AGB

allgemeine Geschäftsbedingungen

allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Trainingsteilnahme

  1. Voraussetzung für eine Trainingsteilnahme ist ein altersgerechter Impfschutz (durch Vorlage eines gültigen Impfausweises) und eine gültige Haftpflichtversicherung.
  2. Der Teilnehmer haftet für die von seinem Hund verursachten Schäden.
  3. Ich übernehme keine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch Anwendung der von mir gezeigten Leistungen entstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder Verletzungen durch andere teilnehmende Hunde. Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer von diesem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.
  4. Die Teilnahme oder die Beratung erfolgt auf eigenes Risiko und es besteht kein Anspruch auf Erfolg, da dieser von den Teilnehmern abhängig ist.
  5. Bei Trainingsausfall durch mich wird die Trainingsgebühr anteilig zurückerstattet oder bei einem Ersatztermin nachgeholt.
  6. Eine Absage von Trainingsstunden durch den Teilnehmer muss mindestens 24 Stunden vorher erfolgen, andernfalls erfolgt eine Anrechnung als geleistete Trainingsstunde. Nicht in Anspruch genommene Trainingsstunden werden weder erstattet noch gutgeschrieben.
  7. Bricht der Teilnehmer das Training vorzeitig ab, werden keine Trainingsgebühren erstattet.
  8. Fahrtkosten für die An- und Abfahrt werden ab 15 km einfache Fahrtstrecke mit 0,50 €/km berechnet.
  9. Die Trainingsvereinbarungen sind 6 Monate gültig.
  10. 10er Karten sind ab Kauf 2 Jahre gültig.
  11. Ausgehändigte Unterlagen, auch in Auszügen, sind urheberrechtlich geschützt und bedürfen der Genehmigung in Textform zur Vervielfältigung oder Verbreitung, insbesondere der Veröffentlichung in sozialen Medien!
  12. Der Teilnehmer und dessen Begleitpersonen können beim Training zur Veranschaulichung des Trainingsverhaltens gefilmt/fotografiert werden. Diese Aufnahmen können – auch ohne Verfremdung – bei öffentlichen Veranstaltungen, auf meiner Internetseite oder sozialen Medien zu Lehrzwecken veröffentlicht werden. Es ist den Teilnehmern jedoch nicht gestattet, ohne meine Einwilligung und derer der anderen Teilnehmer Foto- oder Videoaufnahmen der Trainingsstunden anzufertigen und zu veröffentlichen.

2 Verträge

  1. Die vertraglichen Leistungen ergeben sich aus den Trainingsleistungs- und Seminar-/Veranstaltungsbeschreibungen und sind bindend und verpflichten zur Zahlung bis spätestens zum Beginn der ersten Vertragsstunde.
  2. Änderungen sind aus sachlich berechtigten, erheblichen oder nicht vorhersehbaren Gründen möglich, über die ich als Veranstalterin den Teilnehmer vor Beginn informiert. In diesem Zusammenhang hat der Teilnehmer ein besonderes Rücktrittsrecht innerhalb von 10 Tagen und das Recht auf die Erstattung von gezahlten Gebühren. Erfolgt kein Widerspruch innerhalb dieser Frist gilt die Änderung als stillschweigend angenommen.
  3. Als Organisator hafte ich nur für meine eigenen vertraglichen Verpflichtungen und nicht für Leistungen Dritter.
  4. Mit einer Trainingsvereinbarung biete ich eine Leistung verbindlich an. Kommt diese durch die Annahme des Teilnehmers zustande, so gilt sie für alle darin namentlich genannten Personen bindend und bedarf keiner weiteren Form.
  5. Bei einer Seminar- oder Veranstaltungsausschreibung biete ich die dortig beschriebenen Leistungen verbindlich an. Kommt es zu einer Annahme durch den Teilnehmer, bedarf dies der Bestätigung in Textform durch mich als verbindlichen Vertragsabschluss.
  6. Der Teilnehmer kann ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt erfolgt schriftlich. Die Stornierungskosten betragen bis zu 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 50%, ab 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 100% des Rechnungsbetrages. Bei einer früheren Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr von 20% erhoben. Wird ein Ersatzteilnehmer gefunden, entfallen die Stornierungskosten. Bei Ausfall des Trainers, Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder in Fällen höherer Gewalt kann der Veranstalter jederzeit zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden erstattet.
  7. Ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbeschäftigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (vgl. §312g Absatz 2 Satz 1 Nr. 9 BGB). Dies bedeutet, dass bei Buchungen von Veranstaltungen, Seminaren o.ä. mit einem spezifischen Termin oder Zeitraum, dem Kunden kein Widerrufsrecht zusteht. Die Buchung ist damit bindend.
  8.  Bei Abbruch von vereinbarten oder nicht in Anspruch genommenen Leistungen durch den Teilnehmer erfolgt keine Erstattung.
  9. Ein Rücktritt durch mich als Veranstalterin ist möglich, wenn:
    • sich ein Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere das Vertragsziel und/oder andere Teilnehmer gefährdet sind
    • bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn die geforderte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist
    • bei Ausfall durch Krankheit unter Erstattung der anteiligen Gebühren
  10. Gerichtsstand ist Oldenburg in Holstein.
  11. Verlieren einzelne Klauseln ihre Rechtsgültigkeit, bleiben die restlichen Klauseln der Geschäftsbedingungen davon unberührt.

Mit seiner Buchung bestätigt der Teilnehmer die vorliegende allgemeine Geschäftsbedingung und die Widerrufsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

ArtHundWeise
Hundeschule Grömitz
Hundeschule Kellenhusen

Büroadresse:
Monica Hellmann
Adolf-Schwark-Str. 6
D-23777 Heringsdorf-Fargemiel

Kontakt:
Telefon: +49 163 6018409
E-Mail: monica@arthundweise.de

Steuer-Nr.: 25 047 05050
UST-Nr.: DE326775822

Stand: 03.2020